Schachclub Bad Salzig e.V.

Protokoll

der Mitgliederversammlung am Freitag, dem 10.05.2013, 20.00 Uhr:

Anwesend 16 Mitglieder sowie Herr Hans-Martin Fondel

Außerdem wurde als Protokollführer für die Versammlung G. Reitz gewählt.


1. Begrüßung durch den 2. Vorsitzenden


2. Genehmigung des Protokolls der letzten Versammlung



3. Bericht des 2. Vorsitzenden

Es wurde über die letzte Saison berichtet.



4. Bericht der Schatzmeister

Zur Erläuterung des Berichtes wurde die Liste Einnahmen/Ausgaben 2012 nebst Bestand-Liste vorgelegt und kurz erläutert (siehe Anlagen)



5. Bericht der Kassenprüfer

G. Börsch teilte mit, dass die Kasse ordentlich geführt ist und alle Belege den entsprechenden Posten entsprechen. Lücken oder Widersprüche seien nicht vorhanden.



5.a. Berichte der Mannschaftsführer

Die Schachfreunde Henrich und Schneider berichten bezüglich der letzten Saison (1. Mannschaft 4. Platz, Möglichkeit des Aufstieges, wegen des Verzichtes der ersten drei; Abstieg der 2. Mannschaft, Nord- oder Südgruppe?; gewiß Personalnot).



6. Bericht des Jugendleiters

W. Spitz plant eine neue Aktion, um Kinder zum Schach heranzuführen mit Unterstützung von K. Henrich, der ihn dabei unterstützen will.



7. Aussprache zu den Berichten

Mehrere Mitglieder bezogen fachlich und fundiert Stellung.



8. Entlastung des Vorstandes

Die Kasse und der Vorstand wurden einstimmig - bis auf eine Enthaltung - entlastet.


9. Wahl eines Versammlungsführers

Gewählt wurde das Gründungsmitglied Helmut Vogel zum Versammlungsleiter.



10. Neuwahl des Vorstandes in allen Positionen lt. Satzung

1. Vorsitzender: G. Reitz

2. Vorsitzender: H. Meier

Kassierer: C. Gottwald

Schriftführer: G. Reitz

Jugendleiter: W. Spitz

Turnierleiter:

C.P. Schneider

(alle Vorstandsmitglieder wurden mit 15 Ja-Stimmen bei einer Enthaltung gewählt)



10.a. Wahl der Kassenprüfer

Da dieser Punkt in der Tagesordnung vergessen wurde, wurde dieser Tagesordnungspunkt unter Verzicht auf Schrift- und Formvoraussetzung einstimmig hinzugenommen.


Kassenprüfer: G. Börsch, H. Gräff,

Ersatzmann M. Frister

(12 Ja-Stimmen, 3 Enthaltungen)




11. Festsetzung des Mitgliedsbeitrages ab 01.01.2014

Nach kurzer Diskussion wurde einstimmig beschlossen, dass es bei den bisherigen Beiträgen für 2014 bleibt im Hinblick auf den ausreichenden Bestand.



12. Spielbetrieb 2013/2014


Themen s.o.5a,

Mehrheitlich sprachen sich die jeweiligen Stammspieler dafür aus, dass wegen der Sonntagsspiele auf einen Aufstieg verzichtet wird bzw. in der zweiten Mannschaft die Gruppe Nord gewählt wird.


Auf Anregung von K. Henrich erklärte sich J. Schladt bereit, zusätzlich Stammspielerin für die erste Mannschaft zu werden.

Die Hauptrunde der Vereinsmeisterschaft soll in drei Vierergruppen A - C zu Ende geführt werden; die A-Gruppe ermittelt den Clubmeister.


Es wird erwogen, Mitte Juni wieder im Rahmen der Sporttage in Werlau ein Blitzturnier anzubieten; 15.06.?

Bezüglich der Mitgliederversammlung des Schachbezirkes am 29.06. nehmen die Schachfreunde Henrich, Frister und Reitz als Delegierte teil.



13. Behandlung von Anträgen

Es wurden keine Anträge angekündigt oder gestellt.



14. Sonstiges

Bezüglich der Homepage hat der Provider ein teureres Angebot statt bisher 46,80 € knapp 100,00 € angeboten. H.M. Fondel hält die Zusatzleistungen für nicht notwendig .

Es wurde mehrheitlich beschlossen, das neue Angebot mit Frist bis Ende Mai abzulehnen. Die Kontaktdaten stellt Herr Fondel dem Vorsitzenden zur Verfügung.


Zur Belebung des Clubabends empfiehlt M. Frister, gespielte Partien vorzubereiten und sich, auch vorab im Internet, und am Clubabend diesbezüglich bei der Analyse auszutauschen.


Ende der Sitzung ca. 22.00 Uhr









......................................... ......................................


G. Reitz (1. Vorsitzender) C. Gottwald (Kassierer)